Warum bin ich erfüllt von furcht und leid
Warum
Ist es die sorge um die liebste
Um die kinder.
Was ist mein hoffen, bangen bis zum überdruß
Was ursach` für mein zagen in der nacht
Sind es schimären die mein denken lähmen
Verändern meines tagesziel
Besitzergreifend lenken meines herzens wunsch
Verändern mich
Und ich kann nichts dagegen tun.
Was ist die ursach` für mein zweifeln und verzagen
Was macht mich wankend
Wie das schilf das gras im wind
Wo sind geblieben meine sehnsucht meine träume
Zu formen wort und diesseits
Mit bedacht
Warum versiegt die quelle meines mutes
Die einsamkeit, ist sie es, die mich lähmt
Ihr götter, euer zorn ist viel zu grausam
Bedenkt, daß meines ursprungs ist die erde
Für euch alleine sitz ist der olymp



von Hans – Günter Huppertz, 1990

zurück weiter